Zukunft begreifen. Sicherheit geben.

Intelligente
Stromversorgung

PRODUKTE

LEIH-USV-ANLAGEN &
DIESELAGGREGATE

 

Störungsdienst

24-STUNDEN-HOTLINE
365 TAGE IM JAHR

Zukunft begreifen. Sicherheit geben.

Intelligente
Stromversorgung

PRODUKTE

LEIH-USV-ANLAGEN &
DIESELAGGREGATE

 

Störungsdienst

24-STUNDEN-HOTLINE
365 TAGE IM JAHR

USV Anlage Sapotec Delta Serie HPH-40

40kW 3/3 phasig PF1

Deltas echte Online-Doppelwandler-Serie Ultron HPH ist die Lösung für kleine und mittlere Rechenzentren und unternehmenskritische Anwendungen, die einen äußerst zuverlässigen Leistungsschutz und eine unschlagbare Energieeffizienz erfordern. Die Innovation hinter dem USV-Design der Ultron HPH-Serie umfasst eine niedrige iTHD-Energieeffizienz (<3%), 96% AC-AC und 99% ECO-Modus für eine erhöhte TCO-Einsparung (Total Cost of Ownership). Bei voller Nennleistung (kVa=kW) ohne Leistungsreduzierung bietet die Ultron-USV eine führende AC-AC-Effizienz ohne Einbußen bei den verfügbaren Leistungsanforderungen. Die erhöhte Verfügbarkeit wird durch das Ultron HPH Watch-Dog-Design noch weiter erhöht.

Functions and features

arrow_right_alt USV-SAPOTEC DELTA HPH 40kVA/kW


arrow_right_alt Dreiphasiges Solid-State-System für die unterbrechungsfreie Stromversorgung.


arrow_right_alt Das USV-System liefert qualitativ hochwertigen Wechselstrom (VFI-SSS-111) für


arrow_right_alt Empfindliche elektronische Geräte.


arrow_right_alt NORMEN:


arrow_right_alt EN 62040-1, EN 62040-2, C3, IEC 61000-4-2 Teil 4, IEC 61000-4-3 Teil 3, IEC 61000-4-4 Teil 4,


arrow_right_alt IEC 61000-4-5 Teil 4, IEC 61000-4-6


arrow_right_alt Modell


arrow_right_alt HPH-40K-BN/B


arrow_right_alt Nennleistung 40kVA/kW


arrow_right_alt Eingang


arrow_right_alt Der Eingang des USV-Systems ist einfach oder doppelt konfigurierbar, mit Versorgung


arrow_right_alt über eine dreiphasige Sternschaltung. Der Standard-Kabeleingang ist hinten an den


arrow_right_alt Unteren Klemmen vorzusehen.


arrow_right_alt Nenn-Eingangsspannung (AC): 220/380 V, 230/400 V, 240/415 V,


arrow_right_alt drei Phasen + Neutral + Erde,


arrow_right_alt Frequenz 50 oder 60 Hz (automatische Umstellung)


arrow_right_alt Eingangsspannungsbereich (AC): 173-276 V (300-477 V) bei 100 % Last,


arrow_right_alt 132-173 V (228-300 V) bei 70 % Last.


arrow_right_alt Eingangsstrom: 220/380V: 73A, 230/400V: 70A, 240/415V: 67A


arrow_right_alt Eingangsfrequenzbereich: 50/60 +/- 10 Hz automatisch einstellbar


arrow_right_alt Eingangsleistungsfaktor: > 0,99 bei 25% -100 % Last


arrow_right_alt Stromklirrfaktor Eingang THDi < 3 % bei 100 % Last


arrow_right_alt Soft-Start: Einschaltstrombegrenzung beim Anfahren einstellbar von 2 bis 99 Sek.


arrow_right_alt Eingangsleistungsfaktor bei 100% Last und voll geladenen Batterien:


arrow_right_alt 40kVA: 42,1kW


arrow_right_alt Ausgang


arrow_right_alt Nenn-Ausgangsspannung (AC): 220/380 V, 230/400 V, 240/415 V,


arrow_right_alt drei Phasen + Neutral + Erde.


arrow_right_alt Nenn-Ausgangsstrom:


arrow_right_alt 40kVA: 220/380V: 60,6A, 230/400V: 58A, 240/415V: 55,6A


arrow_right_alt Ausgangsspannungsverzerrung (AC):


arrow_right_alt ± 1 % bei symmetrischer Last,


arrow_right_alt ± 5 % bei 100 % asymmetrischer Last.


arrow_right_alt Ausgangsspannungsregelung (AC): ± 1 % bei simultaner Eingangsspannung und Ausgangslaständerung.


arrow_right_alt Spannungseinschwingzeit: ± 5 % bei 10-90 % Laständerungen.


arrow_right_alt Spannungsklirrfaktor Ausgang – THD:


arrow_right_alt < 3% bei linearer Last,


arrow_right_alt < 5 % bei nicht linearer Last.


arrow_right_alt Nenn-Ausgangsfrequenz: 50/60 Hz


arrow_right_alt Ausgangsfrequenzstabilität:


arrow_right_alt ± 0,05 Hz mit internem Oszillator


arrow_right_alt ± 1 % mit Netzsynchronisation


arrow_right_alt Anstiegsgeschwindigkeit: < 1 Hz/s


arrow_right_alt Versetzungswinkel zwischen den drei Phasen: 120° ± 2° bei symmetrischer Last


arrow_right_alt Überlastfähigkeit:


arrow_right_alt = 105% dauerhaft


arrow_right_alt = 125% für 10 Minuten


arrow_right_alt < 150% für 1Minute


arrow_right_alt > 150 % für 1 Sekunde


arrow_right_alt AC-AC-Wirkungsgrad des Systems: 95% bei 100 % ohmscher Last


arrow_right_alt Crest.Faktor: 3:1


arrow_right_alt Ausgangsleistungsfaktor: 1


arrow_right_alt Kurzschlussströme:


arrow_right_alt A) 40kW xxxA/ 90 ms


arrow_right_alt Batterie/Batterielader


arrow_right_alt Jedes Netzteil enthält einen DC-DC-Umrichter - Akku-Ladegerät. Der Eingang des Ladegeräts wird über DC BUS


arrow_right_alt (+370V, N, -370V) im Normal- und im Bypass-Modus versorgt. Die Ausgangsspannung des Batterieladegeräts


arrow_right_alt Kann in der EEPROM-Software geändert werden.


arrow_right_alt Standardspannung: ± 272 V im Erhaltungslademodus und ± 280 V im Starklademodus.


arrow_right_alt A) Bedingungen für den Wechsel von Erhaltungsladung zu Starkladung:


arrow_right_alt 1. Die Batteriespannung beträgt 30 Sekunden lang


arrow_right_alt weniger als 240 V (Batterie-Nennspannung * 1,05).


arrow_right_alt 2. Manueller Befehl zum Übergang in den Starklade-Modus.


arrow_right_alt B) Bedingungen für den Wechsel von Starkladung zu Erhaltungsladung:


arrow_right_alt 1.Der Ladestrom beträgt für mehr als 30 Sekunden weniger als 0,1 Batterie-Kapazität und


arrow_right_alt die Batterie-Spannung ist höher als (Zusatzladespannung – 5 V).


arrow_right_alt 2. Die Zusatzladezeit beträgt mehr als 24 Stunden.


arrow_right_alt 3. Temperatur des Batterieschrankes > 35°C


arrow_right_alt C) Temperaturkompensation: Nur im Erhaltungslademodus aktiv, wenn der Batterie- Temperatursensor


arrow_right_alt mit der SNMP-Karte verbunden ist. Der Faktor der Temperaturkompensation ist -3mV/Zelle, Bezugstemperatur 20 °C.


arrow_right_alt Der aktive Bereich der Temperaturkompensation liegt zwischen 0 und 40 °C.


arrow_right_alt Die USV ist für die Verwendung von Bleiakkumulatoren des Typs SMF/VRLA/Tubular und Ni-Cd mit einer dem Backup-Zeitraum


arrow_right_alt Und der endgültigen Kapazität der USV angepassten Leistung vorgesehen.


arrow_right_alt Anzahl Batterien: 40 Blöcke default, es werden auch 36 und 46 Stück. unterstützt.


arrow_right_alt Ladespannung: float: +/- 10A bis 20 A mit zus. Lader


arrow_right_alt Ladestrom: 40kVA: 9A


arrow_right_alt Shutdown geringe Batteriekapazität: +/- 200 bis 210Vdc


arrow_right_alt Gemeinsame Batterie: bei Parallelkonfiguration der USV kann eine gemeinsame Batterie genutzt werden.


arrow_right_alt Typische Backup-Zeit (interne Batterien): 9,5 min


arrow_right_alt Kommunikationsschnittstelle:


arrow_right_alt RS232 Serielle Schnittstelle, Parallele Schnittstelle, Potenzialfreie Kontakte Eingang und Ausgang.


arrow_right_alt Chipkarten-Slot, Minikarten-Slot, REPO (Fern-Notabschaltung).


arrow_right_alt Potenzialfreie Kontakte: Es stehen zwei Sätze potenzialfreier Kontakte für den Eingang und


arrow_right_alt 6 Sätze potenzialfreier Kontakte für den Ausgang zur Verfügung.


arrow_right_alt Die maximale Strombegrenzung der Relaiskontakte beträgt 8 A.


arrow_right_alt Netzabschaltung: EPO-Taste mit Schutzabdeckung, um eine unbeabsichtigte Betätigung zu verhindern.


arrow_right_alt Steuerung / Betriebsmodi


arrow_right_alt Steuerungslogik: Die volldigitale Steuereinheit beinhaltet leistungsstarke Prozessoren für digitale Signale


arrow_right_alt (DSP) und MCU. Wechselrichter und PFC werden von zwei separaten DPS und das System von einem MCU kontrolliert.


arrow_right_alt BETRIEBSMODI


arrow_right_alt Normaler Betriebsmodus (Online)


arrow_right_alt Batteriemodus (Backup):


arrow_right_alt Bypass-Modus (Reserve)


arrow_right_alt Manueller Bypass-Modus


arrow_right_alt ECO-Modus


arrow_right_alt Frequenzumrichter


arrow_right_alt Paralleler Betrieb


arrow_right_alt Rückspeisungsschutz


arrow_right_alt Über den Schutz gegen Spannungsrückspeisung wird der Ausfall des statischen Schalters erkannt und es wird verhindert,


arrow_right_alt Dass vom Wechselrichterausgang Strom an die Eingangsklemmen der USV zurückfließt. Wenn Spannungsrückspeisung


arrow_right_alt Erkannt wird, gibt die USV ein Signal an den Kontakt zur Öffnung des externen Kontaktgebers oder Trennschalters aus.


arrow_right_alt Die zweite Option besteht in der Konfiguration der Abschaltung des Wechselrichters zum Schutz der Bypass-Leitung


arrow_right_alt Gegen die Beeinträchtigung durch Spannungsrückspeisung.


arrow_right_alt Steuerungslogik: Die volldigitale Steuereinheit beinhaltet leistungsstarke Prozessoren für digitale Signale (DSP) und MCU.


arrow_right_alt Wechselichter und PFC werden von zwei separaten DPS und das System von einem MCU kontrolliert.


arrow_right_alt Bedienfeld und Display


arrow_right_alt Das Bedienfeld mit LCD und LED-Anzeigen befindet sich an der Front des USV-Systems.


arrow_right_alt Wichtigste Funktionen: Anzeige des USV-Status und der Meldungen, Parametereinstellung und Bedienung über Tasten,


arrow_right_alt Hochfahren/Abschalten der USV und Notabschaltung (EPO).


arrow_right_alt Messdaten


arrow_right_alt Die folgenden Messdaten stehen auf dem alphanumerischen Display zur Verfügung:


arrow_right_alt 1. Haupteingangsspannung/-frequenz


arrow_right_alt 2. Eingangsspannung/-frequenz Bypass


arrow_right_alt 3. Ausgangsspannung/-frequenz/-strom Wechselrichter


arrow_right_alt 4. Ausgangsspannung/-frequenz USV


arrow_right_alt 5. Lade-%/Strom/KVA/KW USV Ausgang


arrow_right_alt 6. Batteriespannung Leistung/Status/Testergebnis


arrow_right_alt 7. Temperatur Bypass STS/PM INV BLK


arrow_right_alt 8. DC Bus-Spannung


arrow_right_alt 9. Ereignisprotokoll: Ereignisprotokoll: An der Displayeinheit kann sich der Benutzer die 200 neuesten Status- und Alarmereignisse mit Zeit- und Datumsstempel anzeigen lassen.


arrow_right_alt 10. Alarme: An der Displayeinheit kann sich der Benutzer ein Protokoll aller aktiven Alarme anzeigen lassen.


arrow_right_alt ZUBEHÖR


arrow_right_alt Konnektivität


arrow_right_alt Die USV kann lokal oder per Fernzugriff gesteuert und überwacht werden. Die Konnektivität wird durch Hardware und Software unterstützt:


arrow_right_alt HW: RS232-Schnittstelle, Converter RS232-RS485, SNMP-Karte, Modbus-Karte, Relais-Karte.


arrow_right_alt SW: UPSentry 2012, InsightPower Client, InsightPower Manager, Shutdown Agent 2012.


arrow_right_alt Smartkarte


arrow_right_alt Am USV-System stehen zwei Karten-Slots zur Verfügung, um die USV zu überwachen oder die Funktionsweise der USV zu optimieren. Beide Slots können gleichzeitig verwendet werden, ohne dass dies die Funktionsweise der RS232-Schnittstelle beeinflusst.


arrow_right_alt Abmessungen:


arrow_right_alt HxBxT: 40kVA: 800x380x800mm


arrow_right_alt Gewichte: 40kVA: 162 kg / 385kg (ohne/mit Batterien)


arrow_right_alt UMGEBUNG


arrow_right_alt Lagertemperaturbereich: -20?C bis 40°C.


arrow_right_alt Betriebstemperaturbereich: 0°C bis 40°C.


arrow_right_alt Relativie Luftfeuchtigkeit: 0 bis 95% (nicht kondensierend)


arrow_right_alt Höhenmeter: 2000 m über Meeresspiegel


arrow_right_alt Geräuschpegel: < 65 dB auf 1 Meter Abstand.


arrow_right_alt IP-Schutz: IP 20


arrow_right_alt Standardgarantie: Für die USV gilt eine vollständige Garantie des Herstellers oder zugelassenen Service-Partners


arrow_right_alt Auf Teile und Arbeit über einen Zeitraum von 12 Monaten ab dem Datum der Inbetriebnahme der USV.


arrow_right_alt Garantieverlängerung auf Anfrage


Advantages and special features

arrow_right_alt Volle Nennleistung (kVA = kW) für maximale Stromverfügbarkeit


arrow_right_alt Erstklassiger AC-AC-Effizienz von bis zu 96 % spart Energiekosten


arrow_right_alt Flexible Akkukonfiguration für optimale Investitionen in Akkus


arrow_right_alt Durch die redundante Ausführung von Zusatzstrom und Lüftung wird die Zuverlässigkeit des Systems erhöht.


Go back

keyboard_arrow_up